An der Hochschule Luzern hat Thomas Studer eine Tragehilfe für die Schwefelträger auf dem Kawah Ijen entwickelt. Der ausgewählte Lösungsvorschlag war ein Trolley, welcher wie ein Rucksack auf dem Rücken bis zum Kraterrand getragen werden kann. Anschliessend kann der Schwefel mühelos bis zur Abgabestelle transportiert werden. Es wurde ein Prototyp gebaut, welcher am 10. November 2014 bei den Schwefelträgern getestet wurde. Die Tests waren sehr erfolgreich und die Schwefelträger hatten grosses Interesse an der Tragehilfe.

Der Trolley wird im nächsten Schritt in Indonesien aus Bambus hergestellt.

Die Konstruktion wird an der Hochschule Luzern berechnet und ausgelegt. Die Kosten für einen Trolley belaufen sich schätzungsweise auf CHF 100.-

Um den Schwefelträgern bessere Arbeitsbedingungen zu ermöglichen, ist es wichtig einen allumfassenden Arbeitsschutz bereitzustellen. Dadurch kann die heutige Lebenserwartung von 45 Jahren erheblich erhöht werden. So wird nicht nur den Schwefelträgern, sondern auch deren Familien geholfen.

Dies beinhaltet:

  • Atemschutz
  • Atemschutzbelehrung
  • Augenschutz
  • Hautschutz
  • Passendes Schuhwerk
  • Tragehilfe



Thomas Studer

Bifiga 43
3932 Visperterminen


Telefon: +41 79 784 62 93

studer.thomas87@gmail.com